Landeskammer für
Psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten und
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten
in Hessen

04.12.2017

Neue Praxis-Info “Patientenrechte”

BPtK gibt Handlungsempfehlungen für den Praxisalltag Die Bundespsychotherapeutenkammer informiert in ihrer Praxis-Info “Patientenrechte” über die zentralen rechtlichen Anforderungen, die sich insbesondere aus dem Patientenrechtegesetz ergeben. Die Broschüre enthält dabei konkrete Handlungsempfehlungen für Psychotherapeuten. Die behandelten Themen reichen vom Abschluss des Behandlungsvertrages über die Aufklärung und Information des Patienten sowie die Dokumentation in einer Patientenakte und […]

weiterlesen
26.07.2017

Abmahnverfahren beendet

Der Rechtsanwalt, der im Auftrag einer Psychotherapeutin aus NRW bundesweit zahlreiche Abmahnungen an niedergelassene Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten wegen eines behaupteten Verstoßes gegen die Psychotherapie-Richtlinie verschickt hat, hat nun erklärt, diese nicht weiter zu verfolgen. Abgegebene Unterlassungserklärungen würden als nichtig angesehen und etwaig gezahlte Anwaltsgebühren zurückerstattet. Die beteiligten Psychotherapeutenkammern und Kassenärztlichen Vereinigungen prüfen nun ihrerseits rechtliche […]

weiterlesen
21.07.2017

Abmahnwelle wegen angeblichen Verstoß der telefonische Erreichbarkeit „Abmahnung wegen Verstoß gegen § 1 Abs. 8 der Richtlinie “Psychotherapie“.

Die PTK Hessen erhält aktuell Nachricht vieler Mitglieder, dass sie ein Abmahnschreiben mit Geldforderung wegen angeblichen Verstoßes gegen die telefonische Erreichbarkeit erhalten haben. Die schriftliche Abmahnung eines Rechtsanwalts wurde unseres Wissens nach großflächig in Hessen und Bayern versandt und richtet sich gegen Vertragspsychotherapeut/innen (mit KV-Zulassung) bezüglich der Einhaltung der Psychotherapie-Richtlinie „Verstoß gegen § 1 Abs. […]

weiterlesen
11.04.2017

Offener Brief an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

BPtK fordert mehr Honorargerechtigkeit Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat in einem Offenen Brief an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe mehr Honorargerechtigkeit für psychotherapeutische Leistungen gefordert. Der Beschluss des Erweiterten Bewertungsausschusses vom 29. März 2017 zur Vergütung hat in der der deutschen Psychotherapeutenschaft für erhebliche Empörung gesorgt. Mehr

weiterlesen
05.04.2017

Pressemitteilung der Psychotherapeutenkammer Hessen

Krankenkassen verweigern den Psychotherapeuten eine angemessene Honorierung 3010 niedergelassene Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sind Mitglieder der PsychotherapeutenkammerHessen. Im Namen ihrer Mitglieder weist die hessische Psychotherapeutenkammer auf die ungenügende Honorierung der neuen psychotherapeutischen Leistungen und deren Folgen hin. Mehr

weiterlesen
30.03.2017

Krankenkasse honorieren systematisch schlechter

Pressemitteilung der BPtK: “Ein neuer Gipfel versorgungspolitischer Voreingenommenheit” Die Krankenkassen sperren sich seit Jahren dagegen, ausreichend Behandlungsplätze für psychisch kranke Menschen zu schaffen. Gleichzeitig verweigern sie eine angemessene Honorierung psychotherapeutischer Leistungen. Mehr

weiterlesen
25.01.2017

Unterstützung einer Studie zur internetgestützten Psychotherapie “blended therapy”

Die Psychotherapeutenkammer Hessen unterstützt eine gemeinsame Studie der Universität Ulm und der Psychotherapeutenkammer Baden Württemberg zu Internet- und mobilbasierten Interventionen und bittet um aktive Teilnahme. Dabei geht es um die Frage von Nutzen und Möglichkeiten von “blended therapy”. Darunter versteht man die Integration von internetbasierten Interventionen in eine klassische Psychotherapie, die als Ergänzung des Behandlungsangebotes […]

weiterlesen