Veranstaltungen 2019

Donnerstag, 7. Februar 2019
„Das Wechselmodell: Getrennt gemeinsam erziehen“

9.30 – 17.00, Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt

Die interdisziplinäre Fachveranstaltung setzt sich mit dem Wechselmodell aus juristischer und psychologischer Perspektive auseinander und Veranstaltung richtet sich an forensische Sachverständige sowie interessierte Psychologische Psychotherapeutinnen und – therapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und – therapeuten.

Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht!

Zum Flyer



Mittwoch, 13. Februar 2019

„Psychotherapeutische Versorgung für Opfer von Gewalttaten – Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz“

18.00  – 21.00, Evangelische Akademie, Römerberg 9, Frankfurt

Auf vielfachen Wunsch wiederholen wir diese Veranstaltungen und konnten Frau Prof. Dr. Luise Reddemann gewinnen, einen Vortrag zum Thema „Aktuelle Ansätze in der Behandlung von Posttraumafolgen“ zu halten.

Zum Flyer
Zur Online-Anmeldung



Mittwoch, 13. März 2019
„Beurteilung von psychischen Gesundheitsstörungen nach der Versorgungsmedizin-Verordnung“

18.00 – 21.00, Hotel Esperanto, Esperantoplatz, Fulda

Diese Veranstaltung gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Gießen wiederholen wir in 2019 in Fulda.

Zum Flyer
Zur Online-Anmeldung



Fr. 5. April und Samstag 6. April 2019

“Im Kontakt! – Die therapeutische Beziehung im Verlauf einer Psychotherapie“
10. Hessischer Psychotherapeutentag

Universität Frankfurt, Campus Westend

 
Freitag, 5.4.2019

Festvortrag
 „Kontakt, Beziehung, Vertrauen – Zur Psychobiologie der Nähe“

Prof. Dr. Gregor Domes, Institut für Psychologie, Abteilung Biologische
und Klinische Psychologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
 
Samstag, 6.4.2019

Vorträge

„Die therapeutische Beziehung und Gesprächsführung in der Verhaltenstherapie“
Prof. Dr. Claas Lammers, Asklepios Klinik Nord, Ochsenzoll
 
„Zwischenleibliche Kommunikation in der therapeutischen Situation“
Dr. Jörg Scharff , Psychotherapeutische Praxis, Kronberg
 
„Therapie ohne Sprache: Nonverbale Aspekte der Beziehungsgestaltung und vorsprachliche Interventionen bei chronischen kranken Patienten“
Dipl.-Psych. Dion von Verde, Sint Camillius Hospital, Gent, Belgien
 
„Die therapeutische Beziehung in der Therapie mit Kindern und Jugendlichen“
Prof. Dr. Svenja Taubner, Universitätsklinikum Heidelberg
 
 
Sieben parallele Workshops mit den Referenten des Vormittags sowie zusätzlich:

„Dissoziation, Suizidalität, selbstverletzendes Verhalten – Umgang mit schwierigen Therapiesituationen“
Dr. Kathrin Zoubek, Poliklinischen Institutsambulanz der Universität Mainz
 
„Mißerfolge in der Psychotherapie und wie man sie verhindern kann“
Prof. Dr. Dr. Michael Märtens, Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit

„Psychohygiene und Ressourcenstärkung der/des Psychotherapeutin/en“
Prof. Dr. Franz-Christian Schubert, Psychotherapeutische Praxis, Mönchengladbach

Zur Online-Anmeldung für Freitag, 05.04.19
Zur Online-Anmeldung für Samstag, 06.04.19



Donnerstag, 9. Mai 2019

„Kostenerstattung“

18.00 – 21.00, Ökohaus Frankfurt, Kasseler Str. 1, Frankfurt

Die Veranstaltung richtet sich an alle Kolleginnen und Kollegen, die Psychotherapien im Rahmen des Kostenerstattungsverfahren anbieten möchten.

Zur Online-Anmeldung
Flyer