Veranstaltungen 2018

 

29. August 2018

Psychotherapeutische Versorgung von Soldatinnen und Soldaten  – Dienst, Einsatz und Belastungen mit Erweiterung auf die Bundespolizei

Soldatinnen und Soldaten sind im Tagesdienst und im Auslandseinsatz besonderen Belastungen ausgesetzt. Die ambulante psychotherapeutische Versorgung von erkrankten Soldaten geht wie bei allen gesetzlich und privat Versicherten häufig mit langen Wartezeiten einher.
Um die psychotherapeutische Versorgung von Soldatinnen und Soldaten zu verbessern, wurde im September 2013 eine Vereinbarung zwischen der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) geschlossen. Folge dieser Vereinbarung sind eintägige Veranstaltungen, die Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten einen Einblick in den soldatischen Alltag zu geben, um für therapierelevante bundeswehrspezifische Themen und Sachverhalte zu sensibilisieren. Darüber hinaus werden die speziellen Abrechnungsverfahren erläutert, mit denen kassenärztliche und private Praxen mit der Bundeswehr liquidieren.

10.00 bis 16.30 Uhr
St. Bonifatiuskloster, Hünfeld
6 FE, kostenfrei

Online-Anmeldung

Flyer


 

22. September 2018
Angestelltentag 2018: Angestellte PsychotherapeutInnen: Selbstbewusst und professionell

Am 22. September 2018 findet der Angestelltentag der Psychotherapeutenkammer Hessen statt, in Frankfurt am Main, Haus am Dom, 10.00 Uhr bis 17..00 Uhr. Am Vormittag diskutieren wir über die Vermittlung von Leitungskompetenzen für PsychotherapeutInnen und über arbeitsrechtliche und tarifrechtliche Konfliktlagen mit dem Arbeitgeber. Am Nachmittag greifen wir klinische Themen des psychotherapeutischen Alltags auf. Alle Mitglieder der Kammer sind sehr herzlich eingeladen.

10.00 bis 17.00 Uhr
Haus am Dom / Frankfurt
7 FE, 60 Euro

Online-Anmeldung

Flyer


 

17. Oktober 2018
Begutachtung nach Versorgungsmedizinverordnung

Gemeinsame Veranstaltung der PTK Hessen mit dem Regierungspräsidium Gießen

Im therapeutischen Alltag stellt sich häufig die Frage nach Stellungnahmen zur Begleitung von Anträgen zur Schwerbehinderung. In dieser Veranstaltung sollen die rechtlichen Grundlagen und das praktische Vorgehen erläutert werden.

Referentin:
Ruth Böhr (Leitende Medizinaldirektorin, Regierungspräsidium Gießen)

Haus am Dom, Frankfurt, 18.00 bis 21.00 Uhr
3 FE, 30 Euro

Online-Anmeldung

Flyer


 

7. November 2018
Psychotherapeutische Behandlung nach Opferentschädigungsgesetz

Gemeinsame Veranstaltung der PTK Hessen mit dem Regierungspräsidium Gießen

ReferentInnen:
Ruth Böhr (Leitende Medizinaldirektorin, Regierungspräsidium Gießen), PD Dr. Regina Steil (Wissenschaftliche Geschäftsführerin der Verhaltenstherapieambulanz, Goethe Universität Frankfurt)

Haus am Dom, Frankfurt, 18.00 bis 21.00 Uhr
3 FE, 30 Euro

Online-Anmeldung

Flyer


 

30. November– 01. Dezember 2018

DIGITALISIERTE WELT – AUSWIRKUNGEN AUF PSYCHOTHERAPIE UND PSYCHOSOMATIK

Gemeinsame Veranstaltung der PTK Hessen mit der LÄK Hessen

ReferentInnen:
Prof. Dr. Vera King, SFI Frankfurt, Goethe-Universität Frankfurt a.M, Dr. Irmgard Dettbarn, Psychoanalytikerin Berlin, Prof. Dr. Dr. Günter Schiepek, Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, Prof. Dr. med. Michael Günter, Klinikum Stuttgart, Dr. Yvonne Kulbartz-Klatt, Berlin, Dr. med. Wolfgang Merkle, Psychosomatische Klinik Frankf. a.M

Haus am Dom, Frankfurt
Freitag 19:30 – 21:30 Uhr, kostenfrei, 2 FE
Samstag 9:00 bis 15.30 Uhr, 90 Euro, 7 FE
Studierende und PiA kostenfrei

Online-Anmeldung

Programm