02.10.2018

Warnung vor Schreiben einer “Datenschutzauskunft-Zentrale”

Empfehlung der Psychotherapeutenkammer: Auf keinen Fall unterschreiben

Achtung: Formularfalle per Fax! Unser Rat: Auf keinen Fall unterschreiben!

 

Aktuell werden Fax-Schreiben einer angeblichen „Datenschutzauskunft-Zentrale“ versandt: Ein solches Schreiben landete auch bei der Psychotherapeutenkammer Hessen (Wiesbaden). Empfänger (Institutionen im Gesundheitswesen, Psychotherapie-Praxen etc.) werden dazu aufgefordert, ein dem Schreiben beiliegendes Formular auszufüllen und innerhalb einer Frist zurückzusenden, um einer angeblichen gesetzlichen Pflicht aus dem Datenschutz nachzukommen.

Die Psychotherapeutenkammer Hessen warnt: Im Kleingedruckten des Formulars ist ein Hinweis auf eine Kostenpflicht versteckt – es handelt sich offenkundig um eine “Formularfalle”: Denn in Wirklichkeit geht es sich um ein Vertragsangebot über die kostenpflichtige Bestellung eines angeblichen “Leistungspakets Basisdatenschutz“ zu einem Preis von mehreren hundert Euro.

Die Psychotherapeutenkammer Hessen empfiehlt, dieses Formular auf keinen Fall zu unterschreiben. Die behauptete gesetzliche Pflicht dazu bestehe nicht. Die Psychotherapeutenkammer Hessen verweist auf den Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität, der auf seinen Internetseiten ebenfalls vor der angeblichen “Datenschutzauskunft-Zentrale” warnt.

(rge)

zurück zur Übersicht